. . .
  • Städtefreundschaft Frankfurt – Kobanê e.V. c/o Club Voltaire Kleine Hochstraße 5 60313 Frankfurt am Main
  • Spendenkonto: Frankfurter Volksbank IBAN DE66 5019 0000 6200 9082 42
  • Städtefreundschaft Frankfurt – Kobanê e.V. c/o Club Voltaire Kleine Hochstraße 5 60313 Frankfurt am Main
  • Spendenkonto: Frankfurter Volksbank IBAN DE66 5019 0000 6200 9082 42

Ostermarsch 2018 – Redebeiträge und Fotos

Anders als vom ehemaligen Außenminister Sigmar Gabriel beteuert hat die Bundesregierung seit Beginn der Aggressionen am 20. Januar zusätzliche Rüstungsexporte an die Türkei im Wert von 40 Millionen Euro bewilligt. Nicht zuletzt diese dreiste Lüge und die deutschen Rüstungsexporte haben Zehntausende zu den diesjährigen Ostermärschen mobilisiert. Mit Transparenten, Parolen und Redebeiträgen verurteilten sie den türkischen Angriffskrieg auf Afrin und die bundesdeutsche Komplizenschaft mit Erdogan.

Auf der Abschlusskundgebung auf dem Frankfurter Römerberg sprachen unter anderem eine Vertreterin des kurdischen Frauenrates Amara und unser Mitglied Michael Wilk, der erst vor wenigen Tagen aus Rojava zurück gekehrt ist.

Auch der Frankfurter DGB-Vorsitzende Philipp Jacks bezog sich auf den türkischen Angriffskrieg:
„Die türkische Armee ist nach Syrien vorgerückt, um die kurdische Selbstbestimmung im Kanton Afrin zu zerstören. Nun versucht der türkische Präsident Erdogan das militärisch zu zerstören, was er am meisten fürchtet: Selbstorganisierung, basisdemokratische Ansätze, Gleichberechtigung von Geschlechtern.“

Beide Reden in voller Länge hier:
Rede Philipp Jacks, Ostermarsch Frankfurt 2018
Rede Michael Wilk, Ostermarsch Frankfurt 2018

Andere Reden liegen uns leider schriftlich nicht vor. Der packende Beitrag der kurdischen Freundin, in dem sie sich auch auf den Kampf der Palästinenser*innen gegen die israelische Besatzung bezog, wurde frei gehalten.